25 Tage für die Zukunft

Mindestens 25 Tage Weiterbildung im Jahr – oder Du wirst abgehängt. Das ist einer der Kernpunkte, die ich aus dem «Future of Jobs Report 2018» gelesen habe. Der Report ist heute ziemlich genau ein Jahr alt – perfektes Timing für eine Standortbestimmung. Die Studienautoren empfehlen: Zwischen 2018 und 2022 sollten alle Arbeitskräfte im Schnitt mindestens […]

Lust auf … ?

Shoppingtour in Como – wie geht das, wenn man gerade dabei ist, sich und seinem Kleiderschrank Minimalismus beizubringen? Erstaunlich gut. Und es ist – wenig überraschend – sehr preiswert. Statt in einen Einkaufsrausch zu verfallen, nehme ich nur Dinge mit, die mir langfristig Freude versprechen. Und die landen gleich in meinem Rucksack statt in Tüten. […]

Urlaub, lebenslang

Sie kommt immer wieder. Vielleicht hebt sie noch die rechte Augenbraue, aber sonst macht sie nichts, ausser im Raum zu stehen – die Frage: Wozu eigentlich Ferien? Ja, wozu? Bevor man den Schreibtisch verlässt, schuftet man, damit man sich die eigene Abwesenheit überhaupt erlauben kann. Es gibt noch 100 Dinge zu erledigen. Atemlos hechelt man […]

Hintergrundrauschen

Wir hatten Glück. Erst 600 Meter vor der Autobahnausfahrt begann der Stau. «All die Verrückten, die sich durch den Gotthardtunnel zwängen wollen», dachte ich. Dabei konnte ich nichts dafür, dass unser Ziel kurz davor lag. Ein Zwischenstopp in Wassen, Café crème im Alpenhof, Brot und Postkarten kaufen im Dorfladen, meine erste SMS-Briefmarke. Nur noch zehn […]

Es kommt gut

Was würde Johanna Spyri dazu sagen, wenn sie wüsste, dass Restaurants nach Heidi benannt sind? Dass dort fliegende Kellner Capuns und «Alp-Öhi-Rösti» servieren und die Erwachsenen ihren Espresso aus Tässchen mit Heidi-und-Schwänli-Aufdrucken schlürfen? Dass Menschen aus aller Welt Maienfeld durchwandern auf der Suche nach diesem Mädchen, das Halt gibt und Vertrauen? Vielleicht würde sie erfreut […]

Das Leben der grossen Ideen

Seit ich hier sitze, um diesen Text zu schreiben, hat mein Smartphone mir zweimal gemeldet, dass ich Post bekommen habe. Gefühlt 20-mal war ich in Versuchung nachzusehen, wer mir geschrieben hat. Ein Kunde mit einem Grossauftrag kurz vor den Sommerferien? Ein umwerfendes Angebot von einem Verlag? Die «Zeit», die mich als Kolumnistin will? Nein, bestimmt […]

Rattern im Innern

Als sich die Tische nach dem Mittagessen geleert und die Büros wieder mit Menschen gefüllt hatten, gab es nur noch eins: Stille. Zumindest äusserlich. Im Innern ratterten sie weiter, die Gedanken, die Fragen, die Termine, die ganze lange To-do-Liste rauf und runter. Bietet das Deutsche einen passenden Begriff für dieses Phänomen? Das Englische kennt «mental […]

Liebe Männer

Es ist an der Zeit, Euch Danke zu sagen. Genau heute. Ihr seid grossartig! Ohne Euren Einsatz wären wir aufgeschmissen und könnten nicht das Leben führen, das wir führen. Wir müssten pünktlich um 17.45 Uhr in der Krippe stehen, statt nach der letzten Sitzung mit unserem Team den Erfolg zu feiern. Könnten abends nicht länger […]

Pipi-Methode fürs Klima

Seit ich die Pipi-Methode kenne, lassen mich die Nüsschen beim Apéro kalt. Die Methode ist einfach und sehr wirkungsvoll: Ich stelle mir vor, dass die Leute, die vor mir ins Schälchen gegriffen haben, sich auf der Toilette die Hände nicht gewaschen haben. Danke, keine Nüsschen für mich. Jetzt bin ich auf der Suche nach dem […]