Grillgut

Unsere Bäuche knurrten wie hungrige Bären, als wir durch den menschenleeren Wald zogen. Nachdem wir schliesslich genug Holz in allen Grössen beisammenhatten, das Feuer bereit war und auch die Stöcke für unser Grillabenteuer gespitzt waren, blickten mein Liebster und ich uns erwartungsvoll in die Augen. «Du kannst die Cervelats bringen», sagte er.«Die hast doch Du […]

Hintergrundrauschen

Wir hatten Glück. Erst 600 Meter vor der Autobahnausfahrt begann der Stau. «All die Verrückten, die sich durch den Gotthardtunnel zwängen wollen», dachte ich. Dabei konnte ich nichts dafür, dass unser Ziel kurz davor lag. Ein Zwischenstopp in Wassen, Café crème im Alpenhof, Brot und Postkarten kaufen im Dorfladen, meine erste SMS-Briefmarke. Nur noch zehn […]

Glücksmoment, unverhofft

Es war nicht das erste Bier des Jahres, das diesen Ausflug so besonders machte. Auch nicht das leckere Hummus oder die knusprige Kruste des Brots. Das schöne Wetter oder der Spaziergang am See entlang, bis wir die Oase gefunden hatten? Der Blick in das Kinderbuch über Stuhlgang, Fürze und andere Verdaulichkeiten? Die Anwesenheit meines Lieblingsmenschen? […]

Mädelsabend

Als hätten wir uns abgesprochen, gingen wir vorher beide zum Friseur. Mit frischen Wellen schlossen wir uns kurz nach 17 Uhr in die Arme, um dann einen ganzen Abend lang unser Gespräch vom letzten Treffen fortzusetzen. Über Samstagabende und das Älterwerden, Väter und Mütter, Coolness und Tretroller, Erfolge und Hormonschwankungen. Fast ungestört, nur ab und […]

Das Idyll

Ein Landei, vom Leben in die Stadt katapultiert, reiste in die Ostschweiz und fand: das Idyll. Nie war der Himmel so blau, die Wiesen so saftig, die Milch so lecker, die Eier so frisch, die Nächte so still und der Schlorzifladen so knusprig. Keine zwei Stunden von zu Hause entfernt, eröffnete sich mir eine unbekannte […]

Der Abend, an dem Fiona einen Stier gebar

Als ich gerade ins Nachtgewand verschwinden wollte, bemerkte ich, wie stimmig sich der Tisch hergerichtet hatte. Eine Harmonie in Dunkelbraun – ganz so, als wollte er den kleinen Stier willkommen heissen, der kurz zuvor zur Welt gekommen war. Die schwarzen Hinterbeine zuerst, ein ganz und gar dunkles Tierchen. Ich war beeindruckt gewesen, mit welcher Ruhe […]

Neuland

Es regnete in Strömen, als wir nach dem Essen den Kaffee serviert bekamen. Die Teller leer, die Gläser ausgetrunken, dann war auch kein Kaffee mehr da. Ein Wohlfühlabend, fast zu Ende. Vor dem Aufbruch schenkte uns der Zug noch eine ganze halbe Stunde Zeit. Und da tat ich’s: Zum ersten Mal in meinem Leben bestellte […]